Vita (Musik)

Martina Detjen hat ein besonderes Gespür für Klänge und Rhythmen. Sie sammelt Geräusche, die ihr auf Reisen oder im Alltag begegnen. Diese verwendet sie gern für ihre Soundcollagen. Sich musikalisch auszudrücken, etwas zu erzählen, zeigt sich in ihrer Gesang- und Klangimprovisation. Martina Detjen improvisiert und experimentiert in ihrem Wohnzimmer-Musikstudio mit Gesang, div. Instrumenten und Objekten, um damit Klangteppiche zu erzeugen. Sie tritt auch live auf, entweder solo oder mit anderen Musiner*innen. „Auf der Bühne fühle ich mich zu Hause.“

Geboren 1965 in Vierden, Niedersachsen Download Vita

Gesang

(Alt, Mezzo):

  • 2019/2020 Gesangsunterricht bei Anna Zucker (Schwerpunkt Jazz)
  • 2004-2006 Gesangsunterricht bei Johannes Schaefer (www.chansonerie.de)

Chor-Erfahrung

Bühnenerfahrung:

  • 2023
    • „Ich beam dann mal weg“, live Solo Klang-Konzert, Guthaus Stellshagen, Stellshagen
    • „ONCE IN A BLUE MOON“ , Live Looping, Voice, Noise and Electronics (mit Friedemann Stampa, E-Gitarre), Kunsthaus Hamburg
    • „ICH BIN“, live Klangperformance, Kunstforum der GEDOK Hamburg
    • „Zwischen Träume“, live Klangperformance, 21261 Welle
    • „Sommerfrische“, Soundinstallation, Kunstforum der GEDOK Hamburg
    • „Wir sprechen vom Wasser“, live Klangperformance, Kunstforum der GEDOK Hamburg
  • 2022
    • „Blätter gefallen“, live Klangperformance, TINY GALLERY, Hannover
    • „EDEN“, live Klangperformance + Soundinstallation, Kunstforum der GEDOK Hamburg
  • 2020
    • „postapocalypse“  live Klangperformance, (Voice, Electr, Perc), kulturforum PAMPIN
    • „An meiner Wimper hängt ein Stern“  Lyrische Performance mit Gedichten von Else Lasker Schüler,
      Martina Detjen (Voice, Electr, Perc) und  Victoria Meienburg (Voice), kulturforum PAMPIN
  • 2019 
    • Stimme, Percussion, Electronics: „Atmosphericals“, Wedeler Kulturnacht 25.05.2019 (zusammen mit Friedemann Stampa (Gitarre, Electronics), Laura Wittneben (Tanz))
     
  • 2014
    • Mitwirkung im Kampnagel-Chor in der Musiktheater-Produktion „Die Speisung der 5000“ (Rolf Mares-Preis 2015), Kampnagel, Hamburg; musikalische Leitung: Jan Dvorak, Regie: Thomas Fiedler
    • Mitwirkung im Kampnagel-Chor in der Performance „All White People Look The Same To Me“, Kampnagel, Hamburg; musikalische Leitung: Maya Dunietz, Regie: Ariel Efraim Ashbel

Reinhören

Dieser Link führt zum Bandcamp-Account, wo CDs und einzelne Tracks runtergeladen/erworben werden können : https://martinadetjen.bandcamp.com

Dieser Link führt zum YouTube-Video einer Jam-Session im August 2023 in Hamburg-Ottensen: https://youtu.be/17rpnJspLYs

Dieser Link führt zum Song „DREAMFUL“ auf der Compilation ‚La Femme‘ auf Bandcamp: https://primarysound1.bandcamp.com/track/martina-detjen-dreamful

Dieser Link führt zu den Tracks in der Soundcloud: https://soundcloud.com/user-608187989

Klangimprovisation zur Installation ‚konkret.fließend‘ von Simone Fezer (Frappant Galerie, 06. – 08.09.2019):